Sternwarte Gönnsdorf - Astro-AG


Astro-AG






„Der Weltraum – unendliche Weiten…“

Als eine der ältesten Wissenschaften behält die Astronomie eine Anziehung, die heute wie vor hunderten von Jahren gilt. Übersetzt aus dem Griechischen mit ‚Sternenkunde‘ beschäftigt sie sich mit der Erforschung der Objekte im Universum sowie ihren Eigenschaften und Bewegungen. Sie umfasst ein breites Spektrum an Sachfeldern: Physik, Mathe, Chemie, Biologie, Philosophie und auch Geografie.

Heutzutage gibt es nur noch wenige sternenkundige Lehrerinnen und Lehrer, die an ihren Schulen Astronomiekurse anbieten und dennoch ist sie ein beliebtes Hobby. Daher macht es sich auch die Sternwarte Gönnsdorf zur Aufgabe, Kindern und Jugendlichen eine solche Wissensgrundlage zu bieten und startete 2013 das Projekt einer Schüler-Ag.

Hier wird Groß und Klein ein breites Spektrum an Wissenschaft geboten, von Beobachtung über Orientierung anhand der Sterne bis hin zur Astrofotografie. Schülern können ihr Wissen einbringen und aufbauen, Fragen in die Runde werfen und diskutieren. Natürlich gibt es immer viel Spaß und gute Laune! Wenn Du also daran interessiert bist, wie es über unseren Köpfen zugeht, dann komm freitags um 19 Uhr in der Sternwarte vorbei!


Zu besonderen astronomischen Ereignissen oder dem 'Tag der Astronomie' gibt es meist eine Auswahl an Vorträgen sowohl von Mitgliedern, als auch von Schülern.

Hier gibt es kleinen Einblick in die Vortragsthemen unserer Jüngsten:


Astronomische Fehler

In diesem Vortrag zeige ich mehrere astronomische bzw. physikalische Fehler in den berühmtesten Filme, wie z.Bsp. die Blasterschüsse aus 'Star Wars' und warum sie nicht so sein können wie im Film gezeigt. Außerdem erkläre ich an einem weiteren 'Star Wars'-Beispiel, den X-Wings, wie es stattdessen hätte sein müssen. (Eduardo)


Astronomie vs Astrologie

Seit vielen Jahren klafft ein tiefer Spalt zwischen Astronomen und Astrologen. Dieser Vortrag erklärt den Unterschied und weshalb das ein oder andere falsch ist. (Eduardo)


Moon or Hollymoon?

War die Mondlandung der Amerikaner nur vorgetäuscht? Die wichtigsten Argumente der Konspirationstheorie, dass wir als Menschheit nie auf dem Mond waren, werden hier außer Kraft ge- und durch handfeste Beweise ersetzt. Fast alle Apollo-Missionen absolvierten ihre Landungen und Rundflüge um den Mond mit Erfolg und zeugen von der voranschreitenden Erforschung des Universums. (Eduardo)


Weltraumtourismus - Ferien im All

Sie wünschen einen ganz ausgefallenen und extraordinären Urlaub? Dann buchen Sie Ihre Reise in die unendlichen Weiten des Universums! In diesem Vortrag werden Ihnen zukünftige und bereits reelle Urlaubsmöglichkeiten vorgestellt, die nicht ganz schwindelfrei sind...(Josefine)


Koordinatensysteme - Schau mal da!

Bei einem mit Sternen übersäten Himmel ist es gar nicht so einfach, die Position eines Objektes zu bestimmen. Daher gibt dieser Vortrag einen kleinen Einblick in die Orientierung am Sternenhimmel. (Josefine)


Pluto - Planet mit Herz

Am äußersten Rand unseres bisher bekannten Sonnensystems zieht ein kleines Objekt seine Bahnen um die Sonne: Pluto. So klein und so weit entfernt weckt er dennoch die Neugier der Menschheit und gibt so manch ein Geheimnis preis. (Josefine)


Frauen in der Astronomie

Es gibt eine Seite in der Wissenschaft, die im Laufe der Zeit relativ unbeleuchtet blieb: die feminine Seite. Oft ist von den großen Erfindungen und Entdeckungen der Männer die Rede, doch häufig waren es ihre weiblichen Kolleginnen, die ihnen die Grundbausteine legten. Somit gibt dieser Vortrag einen Überblick über Astronominnen und ihre wissenschaftlichen Arbeiten, die die Kunde der Sterne eifrig vorantrieb. (Josefine)


Standardkerzen - Entfernungen im All

Um die unendlichen Weiten vermessen zu können, benötigen Astronomen andere Entfernungsbestimmungen als auf der Erde. Die Methoden sind vielfältig und reichen von pulsierenden über sterbende Sterne. (Josefine)

Astronomie im alten Persien

Sternennamen wie Wega, Altair oder Beteigeuze haben längst Einzug in unsere Sprache gehalten. Sowohl sie als auch weitere astronomische Erkenntnisse besitzen ihren Ursprung im alten Persien. (Sophie)


Schrott im All

Mittlerweile wird auch der Weltraum zu einem gigantischen Schrottplatz umgewandelt. Verlorene satelliten, verbrannte Raketenteile - über unseren Köpfen schwirrt weit mehr herum... (Sophie)

Die Sonne - Fluch und Segen

Als unser Heimatstern ist die Sonne ein Teil der Bedingungen für Leben auf der Erde. Doch birgt sie auch einige Nachteile... (Eduardo)


Kernfusion - Was die Sonne leuchten lässt

Was die Menschheit seit Jahren nachzuahmen versucht, ist Alltag im Innenleben eines Sterns: die Kernfusion. Ein Einblick in die Welt der Atome mit ungeheuren Mengen an Energie. (Marek)


Asteroiden - Gefahr für uns?

Neben dem schönen Anblick des nächtlichen Sternenhimmels verbirgt das Universum auch einige Gefahren: Asteroiden. Wie gefährlich sie sind, welche Einschläge es auf der Erde schon gab und welche potenziellen Schutzmaßnahmen es gibt, wird in diesem Vortrag vorgestellt. (Marlon)


Kleinkörper im Sonnensystem

Neben den großen Planeten und Monden gibt es auch eine ganze Menge kleinerer Himmelskörper im Sonnensystem. (David)


Leben auf dem Mond

Wie könnte eine Siedlung auf dem Mond aussehen? Welche technischen Anlagen müssten dafür benötigt werden? (Melissa)


Saturnmond Titan

Die Erforschung um die Monde der großen Planeten geht weiter. Raumsonden liefern spannende und erstaunliche Fakten über die natürlichen Satelliten. (Marlon)


Saturnmond Enceladus

Wassergeysire mit Höhen bis zu 100km machen diesen Mond zu einem untersuchenswerten und interessanten Objekt auf der Suche nach Leben. (Marek)